Pflege von Zäunen

Egal ob es sich um einen klassischen Gartenzaun oder einen Sichtschutz handelt, Sie möchten sich lange an Ihrem Zaun erfreuen, denn sie dienen nicht nur als Abgrenzung des Grundstücks, sondern sind stilistisches Mittel. Aus diesem Grund ist die Pflege Ihres Zauns wichtig, um die Qualitäts-Zäune lange zu erhalten. In diesem Artikel möchten wir Ihnen ein paar Tipps und Tricks für Zaunpflege vorstellen.
Aufgrund der großen Auswahl unserer Sichtschutzzäune und ihrer verschiedenen Materialien unterscheidet sich auch die Pflege der Zäune. Einige Sichtschutzzäune sind pflegeintensiver als andere. In unserem Sortiment finden Sie Holzzäune, Kunststoff Zäune und WPC Zäune, welche eine unterschiedliche Pflege beanspruchen, um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten.

 

Pflege von Holzzäunen

Wer sich für einen Holzzaun entscheidet, muss sich bewusst sein, dass die Pflege etwas intensiver ist als bei anderen Materialien. Im Sommer Ihr Gartenzaun starken Sonnenstrahlen ausgesetzt, im Herbst muss Ihr Zaun starkem Regen standhalten und im Winter kann der Zaun Schaden durch Frost und Schnee nehmen. Damit dies nicht passiert, müssen Zäune aus Holz regelmäßig gepflegt und wetterfest gemacht werden. Auch wenn unsere Zäune von Werk aus eine Resistenz gegen Pilz -und Insektenbefall haben, muss dies regelmäßig gepflegt werden, um diese Resistenz zu erhalten.

Aus diesem Grund sollte einmal jährlich eine Lasur aufgetragen werden, um die Lebensdauer Ihres Zaunes zu erhöhen. Eine passende Lasur finden Sie in einem handelsüblichen Baumarkt. Bei der Auswahl der richtigen Lasur sollten Sie unbedingt darauf achten, dass diese ohne chemische Zusatzmittel, wie Biozide, sind. Solche Produkte tarnen sich oft unter dem Namen „Holzschutzmittel“. Eine Lasur schützt den Zaun von Innen und erhält die schöne Maserung. Der Vorteil hier ist, dass das Holz weiterhin atmen kann. Die Verwendung von Lack muss nicht jährlich erfolgen, denn Lack ist dafür bekannt, dass es lange an dem Holzzaun haftet. Man sollte sich jedoch bewusst sein, dass durch die Verwendung von Lack die Maserung verloren geht. Aus diesem Grund empfehlen wir einen klaren und durchsichtigen Lack, um die schöne Maserung Ihres Holzzaunes zu erhalten.

Unabhängig davon, ob Sie sich für Lack oder Lasur entscheiden, müssen beide Beschichtungen immer in Richtung der Maserung aufgetragen werden. Vor dem Auftragen sollten Schmutz und Pflanzen von dem Zaun entfernt werden. Außerdem empfehlen wir Ihnen das Auftragen an einem sonnigen Tag, damit die Lasur, oder Lack schnell einzieht und trocknet. Falls es regnen sollte, muss die Lasur oder Lack erneut aufgetragen werden.

 

Pflege von Kunststoffzäunen

Ein guter Kunststoffzaun ist oft nicht nur leichter zu montieren, sondern auch deutlich pflegeleichter als ein Holzzaun. Verschmutzungen auf der Oberfläche Ihres Sichtschutzzaunes können leicht mit lauwarmen Wasser und einem Kunststoffreiniger entfernt werden. Dadurch kommen weniger Kosten für Pflege auf Sie zu, denn es muss kein Lack oder Lasur aufgetragen werden. Ist ein Gartenzaun aus Kunststoff einmal aufgestellt, müssen Sie sich fast um nichts kümmern, denn Zäune aus Kunststoff haben eine extrem lange Lebensdauer.

 

Pflege von WPC Zäune

Wer einen pflegeleichten Zaun möchte, aber nicht auf die schöne Optik von Holzzäunen verzichten will, ist ein WPC Zaun eine gute Alternative. Durch das besondere Holz-Kunststoff-Gemisch haben Sie einerseits die schöne Holzoptik und die Leichtigkeit der Pflege von Kunststoffzäunen. Sie müssen keinen Lack oder Lasur auftragen und können Verschmutzungen leicht mit lauwarmen Wasser und einem Kunststoffreiniger entfernen. Aufgrund des Hohen Holzanteils können Sie den Zaun leicht streichen, denn der Holzanteil kann die Farbe leicht aufnehmen.