Montage von Zäunen

Was muss man beachten?

Es mag auf den ersten Blick unkompliziert wirken, doch bei der Montage eines Gartenzauns gibt es vielerlei Dinge, die man beachten sollte. Hierbei gilt es verschiedene Fehlerquellen zu kennen, diese können sehr unterschiedlicher Natur sein. Sie betreffen beispielsweise die Bodenbeschaffenheit, aber auch gesetzliche Vorschriften zur Errichtung des Zauns.

Zäune sind anhand verschiedener Merkmale voneinander unterscheidbar:

  • Sie sind nach ihrer Beschaffenheit, aus Holz, Metall und Kunststoff voneinander zu trennen, hierbei können die verschiedenen Materiale allerdings auch kombiniert verwendet werden.
  • Auch der Aufbau der Zäune ist unterschiedlich, so gibt es zum Beispiel Lattenzäune, schmiedeeiserne Zäune oder Maschendrahtzäune.
  • Für uns in diesem Kontext ist aber der Einsatzzweck am wichtigsten. Ist es ein einfacher Gartenzaun, oder soll dieser auch als Sichtschutz oder gar als Koppel- oder Gehegezaun dienen?

Überblick

Welche Zäune gibt es?

Unterscheidung Holzzaun und Kunststoffzaun

Holz ist ein Produkt der Natur und unterliegt folgerichtig natürlicher Verrotung, die sich mit unterschiedlichen Schutzmaßnahmen (beispielsweise Imprägniersprays) hinauszögern lässt. Die baugleichen Kunststoffzäune haben den Vorteil, dass sie wesentlich langlebiger und widerstandsfähiger sind und ihre Reinigung darüber hinaus keine großen Aufwand bedeutet.

Im Folgenden listen wir Ihnen die wichtigsten Tipps auf, damit der Aufbau Ihres Gartenzauns ohne Probleme gelingt:

Möchten Sie einen Holzzaun montieren? Dann haben wir hier 4 Tipps, die sie unbedingt beachten sollten.

Sie sollten für die Zaunmontage Schrauben und ähnliches aus Edelstahl verwenden, um Korrosion zu vermeiden.

Behandeln Sie die Bauteile ihres Holzzauns vor der Montage mit Holzschutzmittel, um wirklich alle Kanten und Seiten zu schützen.

In ihrem Garten gibt es ein Geländegefälle? Gleichen Sie es über den gesamten Zaun hinweg aus.

Wenn Sie ihrem Zaun über die Stabilität hinweg noch weiteren Schutz geben möchte, so empfehlen wir Ihnen diesen mit Pfostenträgern im Boden zu verankern.

Diese Tipps gelten selbstverständlich auch für die Montage von Kunststoffzäunen, allerdings müssen diese vorher eben nicht aufwändig behandelt werden.

Allgemeingültige Aussagen darüber sind schwierig, bestenfalls kontaktieren Sie dafür Ihr zuständiges Bauamt. Dieses Amt gibt Auskunft darüber, ob ein Zaun montiert werden darf oder ob es sogar eine so genannte Einfriedungspflicht gibt. Auch die maximale Höhe Ihres Zauns sowie das Material aus dem dieser bestehen darf erfahren Sie dort. Häufig kommt es auch vor, dass das Bauamt keine offiziell geregelten Vorschriften vorlegen kann. In diesem Fall empfiehlt es sich, sich bei seinen Nachbarn zu informieren.

Sind darüber hinaus noch rechtliche Vorschriften zu beachten?

Möchten Sie Ihren Sichtschutzzaun einfach und bequem online kaufen? Oder haben Sie immer noch Fragen zum Thema Holz-Sichtschutz? Dann besuchen Sie gerne unseren Webshop oder nehmen Sie Kontakt mit unserem professionellem Team auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter!